Page 1 - Umwelt Zeitung Laufenburg - KW 40 - 2023
P. 1

AARGAU  І  Dienstag, 3. Oktober 2023  І  10. Jahrgang  І  Telefon: 062 823 83 88  І  Redaktion: 062 822 07 70  І  info@umweltzeitung.ch  І  ag.umweltzeitung.ch  І  Auflage: 144'428 Exemplare


                              NACHHALTIGE                               ARRIGATO                                 GEBÄUDE­                                  BÖÖRDS AG
                              BETRIEBE                                  GMBH                                     PROGRAMM

                              Nachhaltigkeit ist in                     Der Whirlpool-Spe-                       Der Jahresbericht                         Zwei Ostschweizer
                              der Schweiz der Nor-                      zialist in Frauenfeld                    zeigt, es wurde wie-                      Jungunternehmer
                              malfall und wird von                      bietet alles für die                     der viel Geld an ener-                    sind auf Erfolgskurs
                              den KMU mustergül-                        persönliche Well-                        getische Gebäude-                         mit dem nachhalti-
                              tig umgesetzt.                            ness Oase inklusive                      sanierungen gezahlt.                      gen Tütenhüter und
                                                                        Zubehör und Service.                                                               dem multifunktiona-
                                                                                                                                                           len Tubenschruberi.
                      Seite 5                                  Seite 14                                  Seite 15                                 Seite 17




                               Der Aargau ist ein fantastisches Wanderland!




          Wer den Aargau bisher lediglich als
          Durchfahrtskanton wahrgenommen
          hat, muss bloss noch dazu bewegt
          werden, einen Zwischenhalt einzu-
          legen. Die abwechslungsreichen
          Wanderwege führen durch offene
          Flusstäler,  über  sanfte  Hügel  des
          Mittellandes  und  auf  aussichts-
          reiche  Jurahöhen.  Dynamik  und
          Erholung  sind  Aargauer  Qualitä-
          ten. Horst Sager und sein Team der
          Geschäftsstelle Aargauer Wander-
          wege sorgen mit vielen Freiwilligen
          für eine sichere Wanderung.

          Welches sind die beliebtesten                                                                                                                       Bild: Aargauer Wanderwege
          Wandergebiete im Aargau?         Bei einer Wanderung durch den Aargau gibt es noch Idylle, viele Naturschönheiten sowie Kulturgüter zuhauf und eine fesselnde über 2000-jährige
          Horst Sager:  Der  Aargau  ist  sehr  Geschichte zu erleben, wie beispielsweise die Route über den Goffersberg beim Schloss Lenzburg.
          vielseitig:  Einerseits  bieten  Aare,
          Limmat, Rhein und Reuss mit ihren  zu erwähnen oder für die, welche  schneiden die Vegetation zurück,  ren  Wegen  sind  in  der  Regel  die  Weiter gehören auch die Planungs-
          Auenlandschaften  spektakuläre  gerne nach etwas Action suchen,  damit  immer  alles  gut  sichtbar  Gemeinden oder die Wegeigentü-  aufgaben zur Betreuung. Damit die
          Flusswanderungen  oder  auf  den  sei  der  Seeuferweg  rund  um  den  und passierbar ist. Allenfalls müs-  mer  für  den  Unterhalt  zuständig.  Wanderwege  immer  sicher  und
          Juraketten  verlaufen  leichte  bis  Hallwilersee  an  einem  sonnigen  sen  sie  nach  Unwetterereignis-  Für  unseren  Teil  des  Wegunter-  durchgehend begehbar sind, ach-
          anspruchsvolle  Wanderpfade  bis  Sonntagnachmittag empfohlen.    sen noch zusätzliche Kontroll- und  halts ist unser Werkmeister Peter  ten wir bei Bauvorhaben und Pla-
          hin  zum  äusserst  anspruchsvol-                                 Instandstellungstouren  einlegen.  Müller zuständig. In einzelnen Fäl-  nungsprojekten  darauf,  dass  die
          len Lägerngratweg, tolle Aussich-  Im Wanderwegnetz steckt viel  Unsere  Helfer  leisten  dabei  Jahr  len steht ihm auch die Baugruppe  Wanderwege angemessen berück-
          ten inklusive. Andererseits bieten  Arbeit. Wie wird das Wander-  für Jahr etwa 3'000 Stunden Frei-  bestehend  aus  6  freiwilligen  Hel-  sichtigt  werden  und  bei  Bedarf
          die gegen Süden verlaufenden Sei-  wegnetz mit den Signalisationen  willigenarbeit.                 fern, die er je nach Bedarf aufbie-  für gleichwertigen Ersatz gesorgt
          tentäler mit den Aussichtstürmen  unterhalten?                                                      ten  kann,  zur  Seite.  Neben  dem  wird. Zudem sorgen wir auch dafür,
          Homberg Hochwacht, Esterliturm,  Wir von den Aargauer Wanderwe-   Was beinhaltet die Betreuung von  Instandstellen  der  Wege  gehört  dass  bei  Bauten,  die  einen  Wan-
          Hasenberg und Maiengrün fantas-  gen sind im ganzen Kanton Aargau  1650  km  Wanderwege  noch  wei-  auch  das  Ausmähen,  das  Entfer-  derweg  tangieren,  lokale  Umge-
          tische Weitblicke bis in die Alpen,  für  die  Signalisation  der  Wander-  ter?                    nen des Laubes an gewissen Stel-  hungen angeboten werden. Diese
          aber  auch  auf  Hallwiler-,  Baldeg-  wege  zuständig.  Unsere  rund  85  Neben  der  Signalisation  müssen  len  und  das  Freischneiden  der  Umleitungen werden dann auf der
          ger- und Sempachersee, oder eine  Freiwilligen machen sich zweimal  auch die Wege in einem ordentli-  Wege  zu  seinem  Aufgabenge-  zentralen  Website  von  schweiz-
          Kulturtour mit Schlössern und Bur-  jährlich auf ihre zugeteilten Weg-  chen Zustand sein. Bei Wegen, die  biet. Wichtig und deshalb an die-  mobil.ch aufgeschaltet, damit sich
          gen zwischen Wildegg und Brugg.  abschnitte  und  kontrollieren  die  ausschliesslich dem Wandern die-  ser Stelle erwähnenswert ist, dass  die  Wandernden  bereits  vor  dem
          Weiter  gibt  es  noch  das  Fricktal  Wege und die Signalisation. Sie rei-  nen,  werden  die  minimal  nötigen  Wanderwege  aber  das  geringste  Start über allfällige Behinderungen
          mit  seinem  Höhenweg  zwischen  nigen Wegweiser, frischen die Mar-  Unterhaltsarbeiten  durch  unse-  Anforderungsniveau  haben  und  informieren können.
          Rheinfelden  und  Mettau  mit  dem  kierungen mit Farbe auf, ersetzen  ren Verein im Auftrag des Kantons  betreffend  Benutzung  die  Eigen-
          Sunnenberg- und Cheisacherturm  beschädigte  Signalisationen  und  vorgenommen.  Bei  allen  ande-  verantwortung gilt.                            Fortsetzung Seite 3
   1   2   3   4   5   6